Was, wie und warum? Die wichtigsten Infos auf einen Blick


Was ich fotografiere: Ich fotografiere hauptsächlich Hochzeiten, dabei beträgt die Mindestbuchungszeit acht Stunden. Daneben biete ich auch Shootings für Paare, Einzelpersonen und Familien sowie Hochzeitsalben an – hier erfolgt die Verrechnung flexibel nach Aufwand.

Was meine Arbeit kostet: Meldet euch bei mir, gebt mir eure Vorstellungen und Wünsche durch, erzählt mir eure gemeinsame Geschichte und ich sende euch sehr gerne meine detaillierte Preisliste zu.

Wie die fertigen Fotos geliefert werden: Eure Fotos bekommt ihr auf einem USB-Stick in einer schönen Holzkiste, dazu gibts eine Auswahl an Prints als Erinnerung. Damit ihr die Bilder an eure Hochzeitsgäste senden könnt, bekommt ihr zudem den Link zu eurer passwortgeschützten Online-Galerie.

In welcher Form ihr die Fotos bekommt: Aus allen Bildern wähle ich die besten sorgfältig aus und bearbeite sie im Stil der Arbeiten, die ihr auf meiner Website seht. Ich versende keine Rohdaten.

Wenn ihr nicht gleich um die Ecke heiratet: Das ist kein Problem, denn ich freue mich immer, neue Orte zu entdecken. Dafür bin ich auch gerne bereit, mal etwas länger zu reisen.

Wer zum Shooting kommt: Grundsätzlich fotografiere ich alleine. Aber gerade bei längeren Hochzeiten kann es sein, dass ich einen Assistenten mitbringe.

Wie ihr eine komplette Galerie anschauen könnt: Sendet mir einfach eine Nachricht und ich schicke euch gerne einen Link, über den ihr euch eine komplette Hochzeitsreportage anschauen könnt.

Warum wir uns vor der Hochzeit treffen sollten: Ein Treffen vor einer Hochzeitsbuchung ist für mich ein «Must». So könnt ihr mir eure Geschichte erzählen und ihr seht, wer da hinter der Kamera steht. Ich werde euch am Hochzeitstag fast auf Schritt und Tritt begleiten – da ist es wichtig, dass die Chemie stimmt.

Möchtest du mehr wissen oder hast du Fragen? Dann schreib mir einfach ein Mail oder ruf mich an – ich erzähle dir gerne mehr.


Instagram